Navigation


Werbung

Brot backen mit der ganzen Familie

Brotbacken früher eine wichtige Arbeit im Leben der Bauern hat schon immer Tradition.
Auch heute ist das Backen von Brot ein besonderes Ereignis, das eine ganze Familie zusammenbringt.

 
In der heutigen Zeit wird Brot eigentlich nur noch gekauft. Brot im Holzbackofen selbst backen ist äußerst selten geworden, da es in der Regel zeitaufwendig ist. Und dennoch wird es zunehmend wieder beliebt, Brot selbst zu backen. Doch warum sind so viele Menschen heutzutage wieder bereit, Brot zu backen, wo sie es doch wesentlich leichter haben, es zu kaufen?

 
Die Frage ist eigentlich recht leicht zu beantworten, auch wenn es verschiedene Gründe dafür gibt. So ist es mittlerweile wesentlich günstiger, Brot selbst zu backen, als es zu kaufen. Auch die Tatsache, zu wissen, welche Zutaten in dem Brot enthalten sind, macht Brotbacken interessant. Dadurch wird das Brotbacken immer mehr auch zum Familienereignis.
Jedes Familienmitglied kann beim Brotbacken seine Aufgabe übernehmen: Feuer machen, Flammen schüren, den Teig vorbereiten, Brotlaibe formen und diese dann in den Ofen schieben und wieder herausholen von Groß bis Klein kann jedes Familienmitglied eine wichtige Aufgabe beim Brotbacken ausführen. So wird das Backen von Brot schon seit jeher von Generation zu Generation weitergegeben.

 
Das Backen von Brot ist ein sehr lebendiges Ereignis, denn kein Brot gleicht dem anderen. So kann man mit jedem neuen Backtag auch neue Erfahrungen sammeln. Kinder, Eltern und Großeltern alle lernen die Kraft von Feuer zu schätzen und lernen, wann der richtige Zeitpunkt ist, das Brot in den Ofen zu schieben und wieder herauszuholen. Wer einen freistehenden Backofen besitzt, kann nebenbei in kleinen Pausen die Natur genießen. Brotbacken im eigenen Brotbackofen wird somit zu einem echten Familienereignis, dass durchaus auch zur Tradition werden kann.